Caffarel

Isodore Caffarel erfand 1865 das weltbekannte Gianduiotto Gianduia Haselnussnougat. Noch heute gilt das kleine Schiffchen, welches
an die Turiner Karnevalsfigur Gianduia angelehnt ist, als Wahrzeichen Turins. Die Chocolatiere aus Turin sind weltweit bekannt und gelten zu den Besten ihrer Zunft.

Die Geschichte von Caffarel beginnt vor fast 200 Jahren, wo 1826 Paul Caffarel sein Labor in Turin eröffnete. Heute gilt Turin als Weltstadt der Schokolade und dies sind Menschen wie Paul Caffarell oder Isodore Caffarell zu verdanken. Durch Krieg, Mangel und Verzicht ist eben dieses Gianduiotto enstanden und hat mit seiner herausragenden Qualität die Welt erobert. Da Kakao damals wie heute zu einem wertvollem und teuren Rohstoff gehört, hat man diese mit den regional wachsenden und von hoher Qualität bekannten Piemonteser Hasenüssen ersetzt. Die Piemonteser Haselnüssen - wie die Sorte Tonda Gentil - spielen heute eine große Rolle, da ihr Geschmack einzigartig ist und mit anderen Haselnüssen nicht vergleichbar, nach ihrer Röstung entwickelt sich ihr einzigartiges Aroma. Dies schmeckt man deutlich im Nougat der Turiner Schokoladenhersteller und so ist auch das Nougat - die Gianduiotto oder die berühmten Gianduia Brotaufstriche von Duft, Geschmack und Qualität unübertroffen.

Genießen Sie ein Stück italienische Tradition und Lebensfreude. Hier wird die Tradition hochgehalten, denn viele Produkte werden mit ihren Rezepten von Generation zu Generation weitergegeben und bewahrt. Caffarell hat hier schon seit 1826 die Schokoladenwelt mitbestimmt, entscheidend mitgestaltet und gehört noch heute zu den besten Schokoladenproduzenten in Italien.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Sale