Brownie mit Dark Muscovado

Ein saftiger Brownie, der leicht nachzubacken ist, mit aromatischem Dark Muscovado Rohrzucker. Dieser Rohrzucker verleiht dem Brownie ein intensives und karamelliges Aroma. Die dunkle Schokolade in Verbindung mit schaumiger Butter sorgt für einen feinen Schmelz und ein schokoladiges Erlebnis. Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten

300 g dunkle Kuvertüre (Zartbitter)
100 g geraspelte dunkle Kuvertüre
250 g Butter
200 g Dark Muscovado Rohrzucker
2 Prisen Salz
5 Eier
200 g Mehl
2 Teelöffel Backsoda

Der Teig

Schneidet die Kuvertüre mit einem großem Messer in kleine Stücke und schmelzt sie in einer Schüssel über ein Wasserbad. Die Butter wird nun in kleine Stücke geschnitten und mit dem Rohrzucker Dark Muscovado schaumig geschlagen. Schlagt die Butter mit dem dunkelbraunen Rohrzucker lieber etwas länger, damit keine Zuckerklumpen zurückbleiben. Sobald die Butter schön cremig-schaumig ist, gebt ihr einzeln die Eier dazu.

Nach jeder Ei-Zugabe muss das Ei mit der Masse verbunden werden, also kräftig mit dem Handrührgerät schlagen.

Sollte bei der Zugabe vom fünften Ei die Masse etwas ausflocken bzw. sich trennen, kein Problem. Mit der Zugabe der Schokolade bindet alles wieder. Also schnell die Schokolade zugeben und kurz, aber ordentlich verrühren. Zum Schluss sollte das Mehl mit dem Backsoda in die Masse gegeben und weiter mit dem Rührgerät verrührt werden.

Nun geben wir die Hälfte der Schokoladenraspel zusätzlich in den Teig und die andere Hälfte streuen wir auf den abgefüllten Teig, bevor wir das Brownie-Blech in den Ofen schieben. Der Teig wird also auf ein mit Backpapier ausgelegten Standard-Backblech gleichmäßig verteilt. Schiebt Euer Blech auf mittlerer Stufe in den Backofen.

Das Backen

Backzeit ca. 30 Minuten bei 180 Grad

Nach 30 Minuten nehmt ihr ein Holzstäbchen und testet Euren Teig durch einstechen in der Mitte des Blechs. Bei Brownies sollte der Teig nicht trocken gebacken werden wie bei Rührkuchen, sondern noch leicht feucht und nur “fast” durchgebacken werden. Also kann ruhig etwas Teig am Holzstäbchen sein, nur nicht zu viel.

Genau das ist die Schwierigkeit den perfekten Brownie zu backen.